YEAAA, WOOOW, AUGENAUFSCHLAG!! (OHGOTT, ICHKREPIERE, HILFE…) Oder, wie man vor dem Ex vortanzt…

Wow, was für eine Woche…als Schauspielerin und Tingeltante bin ich es ja gewohnt viel unterwegs zu sein, aber – Leipzig, Berlin, Hamburg, Berlin, Halle, Berlin, Essen, Wuppertal, Berlin – in einer Woche ist schon sportlich.

Meine Reise beginnt mit einem Vorsingen in Leipzig, wo ich für die Mr. Rod Stewart Show vorsinge und vortanze, tolle Songs, tolle Stimmung, tolle Sängerinnen.
Aber ihr müsst wissen, für mich als Sängerin und Schauspielerin und also ausdrücklich NICHT Tänzerin, ist ein Vortanzen immer der absolute Horror. Stellt euch einfach mal etwas vor: das für euch Allerpeinlichste müsstet ihr tun, etwas, was ihr so einfach so gar nicht könnt und genau das müsst ihr dann vor wildfremden Menschen performen und euch mit diesem Höhepunkt aller Peinlichkeit auch noch für etwas bewerben!
Schlimmer geht für mich nicht, aber es gehört nun mal zu fast jeder Audition im Musical Bereich dazu. Und auch die singenden Schauspielerinnen müssen ihr Bewegungstalent beweisen. Für uns heißt das dann „Movement“ und nicht „Dancing“. Aber es läuft immer auf dasselbe hinaus, wenn ihr mich fragt!
Und sich in die letzte Reihe stellen funktioniert natürlich nicht. Erstens wollen wir ja den Job!
Und zweitens, die mischen immer durch, so dass du auch immer mal gaaaanz vorne JEAH und WOOOOW direkt in die Gesichter der Juroren tanzen musst. Herrlich. Ich kann gerade mal im Takt klatschen.

Als es hieß, „so Mädels, jetzt zieht mal eure Highheels an und zeigt was ihr könnt!“, höre ich meine Kollegin neben mir sagen, „Oh, ich hab gar keine Highheels mitgebracht zum tanzen! Naja, egal..“, sie strahlt die Juroren an mit HEY und WOOOOW im Blick, „ich tu einfach so, als hätte ich welche an!“ (YEAAA, WOOOW, AUGENAUFSCHLAG!!)
„Ok“, denke ich, während mir der Angstschweiß ausbricht „das mach ich einfach auch – und nebenbei tu ich dann auch gleich einfach mal so, als könnte ich tanzen“… (OHGOTT, ICHKREPIERE, HILFE…)

Das nächste Vorsingen ist in Hamburg für die Stage Entertainment. Und immer, wenn man denkt, es könnte gar nicht mehr schlimmer werden mit der Nervosität, dem Lampenfieber, den Selbstzweifeln und aller Aufregung,  kommt es natürlich schlimmer – denn wir wissen ja: schlimmer geht immer!

So komme ich in den Audition Saal und wer sitzt vor mir bei den Juroren? Mein Ex-Flirt aus dem Sommer.
Das hätte sicher lustig werden können, aber in diesem Fall ist es leider so eine Ex-Flirterei, die nicht gaanz so elegant auseinander gegangen ist. Ohne Schmuh… da sitzt er also. „Ich bin übrigens heute dein Anspielpartner“, sagt er. Na super! Hahar, der Begriff Stage ENTERTAINMENT bekam an diesem Tag plötzlich einen ganz neuen Sinn! Ich war wirklich super entertained. Meine Souveränität hat sich mit meiner Begeisterung geradezu ein Wettrennen geliefert (in Richtung nach Hause) und ganz sicher war das auch für niemanden im Saal eine komische Situation…

img_3704

Trost-Tüte voller Tee…

img_3706

… Danke Tee-Fee!

Ich habs überlebt, Frau ist ja Profi.
(Manchmal zumindest. Glaube ich. Hoffe ich.)

Und zuhause zurück gab´s dann eine superschöne Überraschung von meiner Schwester. Sie hat mir eine ganze Einkaufstüte voll mit Teeproben mitgebracht! Ich liebe Tee…

Schon war meine Welt wieder in Ordnung, so leicht geht das 🙂

 

 

 

14633004_1319438074734149_2663002183337228681_n

Klaus Doldinger privat am Flügel nach seinem Konzert…

Deutscher Filmmusik Preis Halle

Anselm Kreuzer und Saskia B., wir hatten eine lustigen Tisch zusammen…

Zurück nach Berlin und anschließend auf nach Halle, zum Deutschen Filmmusik Preis, wo ich Klaus Doldinger wiedersehe, der dort für sein Lebenswerk als Komponist und Musiker geehrt wird.

Ein schöner Abend unter Kollegen und Freunden auf einer für uns Musiker so wichtigen Plattform. Danke dafür. Gerade wo auch ich begonnen habe im Bereich Film und Produktionsmusik viel mehr zu machen, hab ich mich über diese Einladung sehr gefreut. Morgen geht es zurück nach Berlin und danach zu Christoph Metzelder nach Essen, seine Spendengala wieder unterstützen, für die ich im letzten Jahr gesungen habe. Und dann zu einem weiteren Vorsingen auf nach Wuppertal…

 

fullsizerender-2

Paula und ich immer zusammen on the Road. Sie hört mir gerade beim Einsingen zu … Do Re Mi Fa Soooooo… Wenn sie könnte würde sie sicher weglaufen – aber sie ist klein und wehrlos 😀

Überall mit dabei ist die kleine Paula, mein Urlaubshund. Der coolste Zwergdackel auf Erden. Mit ihr habe ich vor drei Jahren sogar schon einen Film am Edernsee gedreht.

Ich melde mich von unterwegs!

Hund und Vaile on the Road 🙂

Hinterlasse mir gerne einen Kommentar

3 Kommentare auf "YEAAA, WOOOW, AUGENAUFSCHLAG!! (OHGOTT, ICHKREPIERE, HILFE…) Oder, wie man vor dem Ex vortanzt…"

Benachrichtige mich zu:
Sortiert nach:   neuste | älteste
Peter

sehr schön geschrieben

Andreas Schlüter

Ich muss immer noch lachen, so schön geschrieben, als wäre man dabei und mitten drin.

Andrea

…la, ti, doooo! Wunderbar geschrieben! Ich freu mich auf mehr! LG von A aus CE

wpDiscuz