Glitzerkonfetti und eine unerwartete Begegnung..

Ich sitze auf der Toilette meines kleinen Badezimmers und schaue auf den Fussboden vor meinen Füssen. Dort glitzert etwas kleines pinkes. Es ist ein Konfetti Pelikan aus pinkem Glitzerpapier. “Wie kommt er dorthin?” denke ich und freue mich heimlich. Ich liebe Glitzer, ich liebe Konfetti und vor allem liebe ich die Erinnerung daran, woher er kommt. Ich habe ihn von meiner Schwester und ihrem Mann an meinem Geburtstag im Mai (!) zusammen mit hunderten seiner Artgenossen über meinen Geburtstagstisch und über meinen Kopf gestreut bekommen. Glitzerkonfetti hat bei uns Tradition – wenn nicht die ganze Wohnung noch Wochen nach dem Event glitzert, war es noch nicht genug! Jetzt ist der 31.12 und der kleine Pelikan hat es geschafft, sich das ganze Jahr über bei mir zu halten, dem Staubsauger und diversen Putzanfällen zum Trotz.

Pinker Glitzer-Konfetti-Pelikan in meinem Badezimmer

Wie immer blicken wir wohl alle irgendwie zurück auf das Jahr und fragen uns, ob es “ein Gutes” oder “ein Schlechtes” war. Ich auch.

Mittlerweile starre ich nicht mehr auf den Glitzer-Pelikan, sondern räume meine Wohnung nach der jährlichen Feier für meine liebsten Freunde auf. Ich sehe euch nicht oft, ich habe immer wenig Zeit, ich bin schwer zu halten. Ich weiß. Deswegen mache ich diese kleine Feier zwischen den Jahren und freue mich immer sehr und aufrichtig, über jeden und jede, die ich bei dieser Gelegenheit wiedersehen kann.

Backen und Kochen für meine Gäste <3

Rückblickend war es ein toller Jahresstart bei der Serie “Rote Rosen” . Über das Jahr kamen dann noch weitere vier TV Produktionen dazu, über die ich mich sehr gefreut habe.

Mein neues Album ist so weit wie nie, ich habe viel geschrieben und mein Musik-Team und ich haben einen Schlachtplan für 2020, auf den ihr euch echt freuen könnt. Es wird endlich wieder Single Veröffentlichungen und neue Videos geben und ich freue mich schon sehr darauf…

Mein Buch “Frei Sein” und seine Verfilmung gehen in die nächste Runde 2020. Wir haben mehr Steine in den Weg gelegt bekommen, als wir nach dem furiosen Start mit der instand Förderung durch den FFF und der Teambildung mit dem Verleih Square One erwartet hatten, aber alle sind noch dabei und glauben fest. Ziehen mit aller Kraft am Seil, damit wir endlich den nächsten Schritt schaffen. Ich werde immer um Geduld gebeten. Witzig eigentlich, denn ich bin bestimmt die, die am meisten davon hat. Es ist meine Geschichte, warum sollte ich ungeduldig damit sein. Sie dauert ja noch an…Nocona und ich planen schon unsere nächste Tour nach Schweden 2020 und ich bin so dankbar, dass ich das immer noch machen kann.

Buntspechte im Probencamp..was soll ich machen…ich hab sie am Hals <3

Mit dem Kindermusiktheater Buntspecht habe ich ein tolles Jahr gehabt und zusammen ist das neue Musical “Die Hexe und der Zauberer” entstanden. Die Kids sind großartig und ich bin stolz auf unser Werk. Nächstes Jahr geht es weiter mit uns, und wenn ich den Kindern nicht gerade Songinterpretation und Intonation eintrichtere, schreibe ich bereits am neuen Stück. Welches, ist noch nicht entschieden, es dürfen Vorschläge gemacht werden 😉

Am Klavier für die Buntspechte..

Als Sprecherin hatte ich dieses Jahr auch viel Spass. Wie einige von euch ja vielleicht schon wissen, habe ich kürzlich erst die deutsche Stimme von Sylvanas für ein Hörbuch übernommen. Sylvanas ist eine der Hauptfiguren aus dem Spiel World of Warcraft, die ich in dem Hörbuch Allimania Classic von Steve Krömer seit Anfang des Jahres spreche. Sehr witziges Zeug, eine Hommage an das Spiel und für mich Neu-Nerd eine spannende und ehrenvolle Aufgabe..Mehr von mir aus der Gameszene findet ihr übrigens hier 😉

Sylvanas Windrunner Figur (links:))…

Alles in allem also ein “gutes” Jahr.

Wie jedes Jahr feiere ich den Jahreswechsel in aller Stille bei meinen lieben Ponys im Stall. Ich sitze dort in der Heuraufe und bilde mir ein, dass meine Anwesenheit meine kleine Nocona beruhigt. Zumindest kann ich so im Notfall sofort reagieren. Als ich gestern Abend noch nach dem Rechten gesehen habe, sprach mich eine alte Frau mit winzigem Hund an. Ich kenne sie nur vom Vorübergehen und mehr als die Worte “Guten Tag” haben wir noch nie gewechselt. Sie steht auf einmal da und hält mich auf dem Weg zum Auto an.

Plötzlich finde ich mich in einem sehr freundlichen Gespräch über die Ponys und ihren Hund und Sylvester-Knaller wieder, in dem ich unter Anderem erfahre, was Seidenstickerei ist, und dass sie bereits über 155.000 Steine in ihr neues Bild geklebt hat.

Während ich mich noch darüber wundere, dass mich ein mir vollkommen fremder Mensch plötzlich so freundlich an seinem Leben teilhaben lässt, und mich dabei davon abhält nach Hause zu fahren, dreht sie sich plötzlich noch einmal um, und sagt “Ich wünsche Ihnen einen friedvollen Jahreswechsel und ein gesundes und glückliches neues Jahr; achten Sie auf die kleinen Dinge, sie sind es doch, die das Leben ausmachen und wir übersehen sie viel zu oft”

Damit dreht sie sich um und geht sehr langsam und gebückt mit ihrem winzigen Hund weiter. Es ist dunkel. Sie ist alt. Sie hat bestimmt nicht gesehen, dass ich auf einmal Tränen in den Augen hatte.

Gerade schwinge ich zum letzten Mal in diesem Jahr den Staubsauger und habe im Putzwahn den Glitzer Konfetti Pelikan eingesaugt…einen Moment verharre ich vor der Tat – wie er wohl hierher gekommen ist, unter welchem Schuh, an welcher Socke blieb er hängen…was er wohl über all das denkt..schwupp – weg.

Wahrscheinlich dachte er die ganze Zeit über nur

“Ich bin kein Pelikan, ich bin ein FLAMINGO!!!!”

Bis zum nächsten Glitzer Konfetti, ich freu mich auf euch in 2020!

Eure Vaile

PS

Das Herzmädchen Merch bekommt ihr hier

Das Buch Frei Sein hier

Meine Musik hier, hier und hier 🙂

und natürlich auf Spotify

1
Hinterlasse mir gerne einen Kommentar

1 Comment threads
0 Thread replies
4 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
1 Comment authors
  Subscribe  
neuste älteste
Benachrichtige mich zu:
Kleinhans

sehr sehr schön geschrieben , freue mich auch auf Dich in 2020, ein gesundes glückliches Jahr
vorallem gefällt mir der Spruch “””achten Sie auf die kleinen Dinge, sie sind es doch, die das Leben ausmachen und wir übersehen sie viel zu oft” und wundersamen tollen Bilder…die Ihre Sprach für sich sprechen ……wenn Bilder sprechen könnten……….