Bis mein Herz nicht mehr schlägt…

Mein Jahr war bisher turbulent… wie das von so vielen Anderen, die sich seit März quasi komplett neu aufstellen mussten.

Was hab ich bisher gemacht, mit meinem 2020. Das frag ich mich jeden Abend, wenn ich ins Bett gehe. Ich hatte mich sehr auf dieses Jahr gefreut. Ein tolles Filmprojekt, ein schönes neues Kindermusical in Umsetzung, ein weiteres in Planung. Mein Musik Album und die Arbeit mit Produzent René Münzer… Wildnis im Sommer, Unterricht mit den Theaterkindern…

Tja, das meiste davon ist in der einen oder anderen meiner Atemmasken verdampft.

Dennoch haben auch wir uns nicht unterkriegen lassen. Von so vielen Künstlern aus allen Ecken hört man, sieht man und fühlt man die geballte Kraft des Schaffensdrang, der einfach aus sich heraus Energie hervorbringt. Ohne Rücksicht, ohne Gnade; aber nicht ohne Entbehrung und Kummer.

Zusammen mit meinem Produzent René Münzer und dem Fotograf Enrico Verworner habe ich es geschafft dieses Jahr bereits drei Singles rauszubringen und zu den beiden nächsten haben wir schon die Videos gedreht. Teilweise unter haarsträubenden Bedingungen und immer gegen die Welle der Resignation aus allen Ecken der monetären Drahtzieher. Niemand investiert Arbeit, oder gar Geld in ein Kunstprojekt, während die Politik darüber diskutiert, ob Kunst überhaupt systemrelevant ist.

Niemand glaubt an Musik und traut sich etwas anzupacken, außer eben uns Künstlern selbst.

Ich bin froh und dankbar, dass ich mit solchen zusammenarbeiten darf, und auf das, was wir dieses Jahr schon geschafft haben.

Erste Single 2020 Mach das Licht aus

Mit “Mach das Licht aus” fiel der Startschuss für den ersten Song meiner Platte HERZDISKO, eigentlich ein Song zum Tanzen und Spaßhaben. Keiner rechnete mit dem coronabedingten Shutdown nur wenige Tage später.

Zweite Single 2020 Stark geboren

Zum ersten Mal isoliert von einander haben wir dann “Stark Geboren” ausgekoppelt und uns mit dem Videodreh dazu bewiesen, dass man selbst unter Quarantäne Bedingungen weiter arbeiten kann, wenn man wirklich daran glaubt.

Dritte Single 2020 Sommer

“Sommer” , noch immer unter hohen Sicherheitsauflagen gedreht, endlich ein Stück mehr Leichtigkeit und die spürbare Freude darüber, dass es weitergehen wird. Zum ersten Mal habe ich ein Video mit einer Drohne aufnehmen dürfen, es sind unglaublich tolle Bilder entstanden und wir haben den Drohnen-Pilot genutzt um gleich die Schlüssel-Szene für eine meiner nächsten Singles zu drehen, ich freu mich schon riesig darauf, darf aber noch nichts verraten 😀

Musical Kompositionen

Meine Musiken zu den Kindermusicals mit dem Kindermusiktheater Buntspecht von Thomas Knabe mussten durch die Covid-Bremse erst einmal pausieren, aber wir gehen im Herbst mit Volldampf an die Proben und haben schon jetzt die feste Zusage im Dezember wenigstens im kleinsten Rahmen Aufführungen stattfinden zu lassen. Je nach dem, wie sich die Lage für die Theater entwickelt, werden wir die Aufführungen im nächsten Frühjahr nachholen. Die Komposition für das Stück im nächsten Jahr steht auch an, und auch wenn ich noch nicht sagen darf, für welches Stück ich Musik schreiben darf, ist es ein absoluter Hammer und ihr werdet es sicher genau so lieben, wie ich.

Hier noch einmal für ein der Rückblick auf die Stücke der letzten zwei Jahre. “Die Schatzinsel” und “Die Hexe und der Zauberer” Für beide Stücke ist bereits ein Hörspiel mit einem Geschichtenerzähler in Produktion 🙂

Neues Hörbuch mit meiner Stimme

Als letztes Projekt vor meiner Sommerpause habe ich noch das erste Buch der ÖDLAND Reihe einsprechen dürfen. Es handelt sich um insgesamt 5 Bücher, in denen uns der Autor Christoph Zachariae mit seiner Protagonistin Mega auf eine düstere und unheilvolle Reise ins Ungewisse schickt. Mit mir am Mikrofon Sprecher und Schauspielkollege Bernd Egger, Markus Hahn zeichnete für die Regie verantwortlich und wir hatten viel Spaß gemeinsam die verschiedenen Charaktere des Buches herauszuarbeiten. Zumindest hatte ich Spaß, Markus konnte ich durch die dicke Glasscheibe nicht erkennen, aber er klang nicht allzu verzweifelt 🙂

Als Schauspielerin werde ich dann hoffentlich im Herbst wieder starten, jetzt aber verschwinde ich erst einmal bis September und wünsche euch allen einen wundervollen Sommer… Danke, dass ihr da seid, meine Musik hört, mir so liebe Dinge schreibt.

Natürlich habe auch ich mich besonders in diesem Jahr nach der Bilanz gefragt. Und habe wie jedes Jahr festgestellt, dass man es sich eben nicht aussuchen kann, welchen Motor einem die Natur in die Brust setzt.

Mein Herz hämmert mit jedem Schlag einen neuen Klang in die Welt und ich werde die Musik aufschreiben, bis es nicht mehr schlägt.

 

Eure Vaile

 

Hinterlasse mir gerne einen Kommentar

  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: